Wolfgang Goetzl    
 
Start
Behandlungsphilosophie
Psychotherapie und Beratung
Abrechnung
Über mich
Kontakt und Termine
Impressum
 
 
Behandlungsphilosophie und therapeutischer Ansatz
 

Die therapeutische Beziehung

Eine vertrauensvolle therapeutische Beziehung ist für mich in jeder Psychotherapie zentral. Die „Chemie“ sollte stimmen, Sie sollten sich verstanden und aufgehoben fühlen. Gefühle und Grundbedürfnisse bedingungslos zu akzeptieren ist für mich sehr wichtig; gerade weil sich viele Hilfesuchende für ihre Symptome und Gefühle schämen.

Systemische bzw. familientherapeutische Elemente
Zu meiner systemischen Grundhaltung gehört es, dass jedes Symptom einen Sinn hat bzw. einen Versuch darstellt, Konflikte zu lösen. Häufig können Probleme auch als wichtige beziehungsgestaltende Beiträge für das Familiensystem betrachtet werden. Daher finde ich es bei der Psychotherapie wichtig, dass dieser Sinn der Symptomatik zunächst erkannt und gewürdigt wird. Selbstakzeptanz und Verständnis für die eigenen inneren Prozesse ist häufig der erste Schritt auf dem Weg zu einer Veränderung.

Verhaltenstherapie
Ein Verständnis für die Symptomatik alleine reicht jedoch oft nicht aus. Das Denken, Fühlen und Handeln kann durch die Symptomatik sehr beeinträchtigt sein. Um den Leidensdruck zu reduzieren, ist es daher von Bedeutung, auf Basis der kognitiven Verhaltenstherapie konkrete Verhaltensänderungen im Alltag schrittweise einzuüben und umzusetzen.
Dabei ist es für mich zentral, die Selbstheilungskräfte, über die jeder Mensch verfügt, seine Ressourcen und Stärken zu mobilisieren und diese kreativ einzusetzen bei der Suche nach neuen Lösungen.

Zielorientierung und Transparenz
Zu meiner verhaltenstherapeutischen und systemischen Arbeitsweise gehört eine Orientierung an Ihren individuellen Zielen und ein transparentes Vorgehen: Ziele werden gemeinsam erarbeitet und Behandlungsschritte werden gut vorbereitet und richten sich nach Ihrem eigenen Tempo. Das bedeutet, dass Sie Verlauf und Geschwindigkeit der Therapie selbst mitbestimmen können.

Integrativer Ansatz
Insgesamt stehe ich für einen integrativen Therapieansatz mit systemischen, verhaltenstherapeutischen und erlebnisaktivierenden Methoden (z.B. Elemente aus dem Psychodrama oder der Hypnotherapie).